Header Bild Walnuss

Walnuss
(Juglans regia)

Bild einer Wallnuss
Wallnuss Bild

Der Walnussbaum (Juglans regia), ursprünglich aus Mittelasien stammend, ist ein echter Gesundheitsbrunnen, denn beinahe alle Teile können zur Förderung der Gesundheit genutzt werden. In Mitteleuropa wächst er bevorzugt in milden Gebieten. Der sommergrüne Laubbaum kann je nach Standort bis zu 30 m hoch werden und ein Alter von 150 Jahren erreichen. Die Blätter sind wechselständig und unpaarig gefiedert und ähneln damit in gewisser Weise denen der Kastanie. 

Wirkung der Walnuss

Die wohl bekannteste Wirkung haben die reifen Nüsse des Walnussbaumes. Diese sind reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren und beinhalten darüber hinaus viele Vitamine der Gruppe B und Vitamin E. Aus diesem Grund soll der regelmäßige Verzehr reifer Walnüsse die Elastizität der Blutgefäße fördern und somit Arteriosklerose, Herzinfarkt und Bluthochdruck vorbeugen.   

Aber auch die unreifen grünen Nüsse des Walnussbaumes, die etwa Ende Juni geerntet werden können, haben gesundheitsfördernde Wirkungen. Die Inhaltsstoffe der als Vitamin C-Bombe bekannten Frucht wirken blutreinigend, gefäß- und durchblutungsfördernd. Zusätzlich sollen sie die Verdauung anregen und die Leber stärken.  

In der Naturheilkunde sind jedoch die Blätter des Walnussbaumes von medizinisch größerem Interesse. Der wichtigste Inhaltsstoff sind die Gerbstoffe. Diese besitzen, mit einem Anteil von bis zu 10%, eine zusammenziehende, schmerzstillende und entzündungshemmende Wirkung. Sie bilden einen wirksamen Schutzfilm den Krankheitserreger, wie Pilze oder Bakterien, kaum durchdringen können. Damit eignen sich Walnussblätter sowohl bei kleineren entzündeten, oberflächlichen Verletzungen als auch bei entzündeten Schleimhäuten wie sie bei Erkältungskrankheiten vorkommen. 

Aufgrund der antimikrobiellen und entzündungshemmenden Wirkung sind Walnussblätter ein Bestandteil der 7 heimischen Heilpflanzen in Imupret® N. 

Pflichtangaben

Imupret® N Dragees · Imupret® N Tropfen · 

Traditionell verwendet bei ersten Anzeichen und während einer Erkältung, z. B. Kratzen im Hals, Halsschmerzen, Schluckbeschwerden, Hustenreiz.

Hinweis: Imupret® N ist ein traditionelles pflanzliches Arzneimittel, das ausschließlich aufgrund langjähriger Anwendung für das Anwendungsgebiet registriert ist.

Imupret® N Tropfen enthalten 19% (V/V) Alkohol.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheke

BIONORICA SE, 92308 Neumarkt
Mitvertrieb: PLANTAMED Arzneimittel GmbH, 92308 Neumarkt              Stand:  06|16

Nur in der Apotheke erhältlich.

Apothekenfinder
Infobroschüre

Infobroschüre

Weitere Informationen zum Thema "Beginnende Erkältung" finden Sie hier zum downloaden

Imupret® N Infobroschüre