Header Bild Schachtelhalm

Schachtelhalm
(Equisetum arvense)

Mit einem Alter von 400 Millionen Jahren gehören die Schachtelhalme zu den ältesten Pflanzen der Welt. Der Acker-Schachtelhalm (Equisetum arvense), auch als Ackerunkraut bezeichnet, wächst auf Feldern, Wiesen und Wegrändern in Europa und Nordasien.

Wie Moose und Farne vermehrt sich der Schachtelhalm nicht durch Blüten sondern durch Sporen, die durch den Wind verbreitet werden. Im Frühjahr bilden sich blassgelbliche Stängel mit einer Sporenähre an der Spitze. Später wachsen dann grüne Triebe, die bis zu 50 cm hoch werden. Der Name Schachtelhalm rührt daher, dass sich der Stängel aus mehreren Abschnitten zusammensetzt, die ineinander verschachtelt sind. 

Eine Besonderheit der Schachtelhalme ist die Einlagerung von Kieselsäure in die Zellwand. Diese Eigenart brachte der Pflanze den volkstümlichen Namen Zinnkraut ein. Denn aufgrund der Kieselkristalle, die als natürliches Putzmittel fungierten, wurde der Schachtelhalm früher zur Reinigung von Zinngeschirr verwendet.

Wirkung des Schachtelhalms

Arzneilich werden nur die unfruchtbaren grünen Sommertriebe verwendet. Deren Inhaltsstoffe wirken unter anderem harntreibend, weswegen sie bei bakteriellen und entzündlichen Harnwegserkrankungen in Form von Tees zur Anwendung kommen. Auch bei der Behandlung von rheumatischen Beschwerden und Gicht findet die Heilpflanze Verwendung. Grund dafür ist der hohe Kieselsäuregehalt, dem eine stärkende Wirkung auf das Bindegewebe zugesprochen wird. 

Nicht zuletzt wegen seiner entzündungshemmenden und antimikrobiellen Eigenschaften ist der Ackerschachtelhalm ein wichtiger Bestandteil in Imupret® N.

Pflichtangaben

Imupret® N Dragees · Imupret® N Tropfen · 

Traditionell verwendet bei ersten Anzeichen und während einer Erkältung, z. B. Kratzen im Hals, Halsschmerzen, Schluckbeschwerden, Hustenreiz.

Hinweis: Imupret® N ist ein traditionelles pflanzliches Arzneimittel, das ausschließlich aufgrund langjähriger Anwendung für das Anwendungsgebiet registriert ist.

Imupret® N Tropfen enthalten 19% (V/V) Alkohol.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheke

BIONORICA SE, 92308 Neumarkt
Mitvertrieb: PLANTAMED Arzneimittel GmbH, 92308 Neumarkt              Stand:  06|16

Nur in der Apotheke erhältlich.

Apothekenfinder
Infobroschüre

Infobroschüre

Weitere Informationen zum Thema "Beginnende Erkältung" finden Sie hier zum downloaden

Imupret® N Infobroschüre