Header Bild Erkältung Glossar

Glossar

Antibiotika

Antibiotika sind Substanzen, die Bakterien in ihrem Wachstum hemmen oder sie abtöten. Sie werden vielfach zur Bekämpfung von bakteriellen Infektionen eingesetzt.
Phagozyten sind Zellen des Immunsystems, die belebte oder unbelebte Partikel aufnehmen und verdauen können. Sie werden daher auch als Fresszellen bezeichnet.

Ätherisches Öl

Ätherische Öle sind Pflanzeninhaltsstoffe, die eine starke Wirkung gegen Krankheitserreger besitzen.

Bitterstoffe

Unter der Bezeichnung Bitterstoffe werden alle Substanzen zusammengefasst, die einen bitteren Geschmack haben. Die von Pflanzen gebildeten Bitterstoffe wirken aufgrund ihrer Zusammensetzung appetitanregend und verdauungsfördernd. 

Flavonoide

Flavonoide sind von Pflanzen gebildete Stoffe, die erwiesenermaßen positive Wirkungen auf den menschlichen Organismus haben. Sie sind in der Lage, die körpereigene Abwehr durch ihre antioxidativen, entzündungshemmenden und antimikrobiellen Eigenschaften zu unterstützen.

Gerbstoffe

Die in vielen Pflanzen vorkommenden Gerbstoffe werden aufgrund ihrer abdichtenden und entzündungshemmenden Eigenschaften häufig in der Medizin eingesetzt.

Immunsystem

Das Immunsystem ist das Abwehrsystem des menschlichen Körpers, das den Organismus vor eingedrungenen Erregern, fremden Substanzen und fehlerhaft gewordenen körpereigenen Zellen schützen soll. Es handelt sich um ein komplexes System aus Proteinen, Immunzellen und –organen, die entweder dem spezifischen oder unspezifischen Immunsystem zugeordnet werden können.

Mukozilliäre Reinigung

Als mukozilliäre Reinigung wird der Selbstreinigungsprozess der Atemwegsschleimhaut bezeichnet. Die Atemwegsschleimhaut beinhaltet eine Vielzahl von Flimmerhärchen, die koordiniert in Richtung Rachen schlagen. Gelangen Fremdpartikel oder Krankheitserreger auf die Schleimhaut, so werden diese zusammen mit dem Schleim durch das rhythmische Schlagen der Flimmerhärchen in Richtung Mund transportiert, wo sie verschluckt oder abgehustet werden können.

Phytotherapeutikum

Phytotherapeutika sind aus Pflanzen hergestellte Arzneimittel.

Schleimstoffe

Die von Pflanzen gebildeten Schleimstoffe besitzen ein hohes Wasserbindungsvermögen und dienen in Form von schleimartigen Kolloiden als Schutzsubstanz. Darüber hinaus wird ihnen auch eine entzündungshemmende Wirkung nachgesagt. 

Spezifische Immunabwehr

Die Ausbildung der spezifischen oder auch erworbenen Immunantwort beginnt erst nach der Geburt. Sie benötigt einen ersten Kontakt mit dem Krankheitserreger, reagiert dann aber bei weiteren Kontakten umso schneller und effektiver auf den Eindringling. Diese Eigenschaft des Immunsystems wird beispielsweise bei Impfungen genutzt.

Unspezifische Immunabwehr

Die unspezifische Immunabwehr bildet die erste Verteidigungslinie des menschlichen Körpers und reagiert sehr schnell auf eingedrungene Erreger und Fremdstoffe. Sie ist bereits von Geburt an vorhanden und wird daher auch als angeborene Immunabwehr bezeichnet. 

Viren

Bei Viren handelt es sich um infektiöse Partikel, die selbst nicht lebensfähig sind und sich nur in speziellen Wirtszellen vermehren können. In den meisten Fällen sind Viren die Verursacher von Erkältungskrankheiten.

Pflichtangaben

Imupret® N Dragees · Imupret® N Tropfen · 

Traditionell verwendet bei ersten Anzeichen und während einer Erkältung, z. B. Kratzen im Hals, Halsschmerzen, Schluckbeschwerden, Hustenreiz.

Hinweis: Imupret® N ist ein traditionelles pflanzliches Arzneimittel, das ausschließlich aufgrund langjähriger Anwendung für das Anwendungsgebiet registriert ist.

Imupret® N Tropfen enthalten 19% (V/V) Alkohol.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheke

BIONORICA SE, 92308 Neumarkt
Mitvertrieb: PLANTAMED Arzneimittel GmbH, 92308 Neumarkt              Stand:  06|16

Nur in der Apotheke erhältlich.

Apothekenfinder
Infobroschüre

Infobroschüre

Weitere Informationen zum Thema "Beginnende Erkältung" finden Sie hier zum downloaden

Imupret® N Infobroschüre